Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr
Buch Müller Buch Müller Buch Müller Buch Müller Buch Müller
Wir lesen und kennen uns aus
Wir beraten Kompetent und freundlich
Wir veranstalten Events und Aktionen
Wir liefern aus Regional und überregional
Wir bilden aus Weil wir es wichtig finden

Jessica Schmöker

Eine Empfehlung von Jessica Schmöker:

Màxim Huerta

Der Blumenladen der Mademoiselle Violeta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauen tragen die Hälfte des Himmels

 

04.03.2019

Scarlett Curtis

The future is female!

Was Frauen über Feminismus denken.

Die Welt, in der Frauen heute leben, ist trotz #MeToo und immer größer werdenden öffentlichen Protesten gegen die Geschlechterungleichheit noch immer massiv vom Gender Pay Gap, der Sehnsucht nach dem perfekten Bikinibody und Mansplaining definiert. "The future is female! Was Frauen über Feminismus denken" ist das Buch für Mädchen und Frauen, die sich mit diesem ungenießbaren Cocktail nicht länger zufriedengeben wollen, eine einzigartige und vielstimmige Textsammlung. Frauen von der Hollywood-Ikone bis zur Teenie-Aktivistin erzählen darin ihre ganz persönliche Geschichte; alle Geschichten zusammengenommen entwickeln eine Kraft, die die alte Welt aus den Angeln heben kann und dem F-Wort einen ganz neuen Glanz verleiht. Der Feminismus von heute definiert sich über das Dafür und Miteinander und nicht ewig gestrig über das Dagegen, er ist eine unwiderstehliche Notwendigkeit - und jede Einzelne von uns gehört dazu!

Herausgeberin von "The future is female" ist die britische Style-Kolumnistin und Pink-Protest-Gründerin Scarlett Curtis; das Buch wird zeitgleich mit der britischen und der amerikanischen Ausgabe zum International Girls' Day am 11.10.2018 erscheinen. Beiträgerinnen sind unter anderem: Emma Watson - Keira Knightley - Bridget Jones (von Helen Fielding) - Saoirse Ronan - Dolly Alderton - Jameela Jamil - Kat Dennings - Rhyannon Styles und viele mehr.

Außerdem exklusiv in der deutschen Ausgabe: Essays von Katrin Bauerfeind - Karla Paul - Tijen Onaran - Fränzi Kühne - Milena Glimbovski - Stefanie Lohaus.

"Brillant, witzig, wahrhaftig. Diese Essays werfen ein strahlendes Licht auf den Weg zukünftiger Frauengenerationen." Reese Witherspoon

 

Goldmann Verlag, 12,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-442-15982-6

Bestellen

04.03.2019

Jessa Crispin

Warum ich keien Feministin bin

Ein feministisches Manifest.

In ihrem radikalen, geistreichen und dringlichen Manifest rechnet die amerikanische Aktivistin und Kulturkritikerin Jessa Crispin mit dem Feminismus ab. Am Ende ihres Essays steht nichts weniger als der Aufruf zum Umsturz der Gesellschaft.

Keine Feministin zu sein - für die amerikanische "Feministin" Jessa Crispin der einzige Ausweg. Während sich in den USA Hundertausende Pussyhats anziehen und demonstrierend durch die Straßen laufen, Popstars zu feministischen Ikonen gekürt werden und "Self-empowerment" à la Sheryl Sandberg zur neuen Religion des Lifestyle-Feminismus wird, erklärt Crispin den Feminismus für tot. Banal, anbiedernd und lächerlich findet sie den "Kampf" um die Freiheit der Frau. Was also tun? Crispin fordert nichts weniger als eine Revolution.
 

 

Suhrkamp Verlag, 12,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-518-46899-9

Bestellen

04.03.2019

Olympe de Gouges

Die Rechte der Frau

Olympe de Gouges war eine der bedeutendsten Frauen der Französischen Revolution, eine Vorkämpferin für Frauenrechte. Ihre "Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin" ("droits de la femme et de la citoyenne") von 1791, gedacht als notwendiges Gegenstück zu den Menschenrechten ("droits de l'homme"), gilt als Gründungsurkunde des Feminismus. Sie schrieb außerdem Pamphlete gegen Sklaverei und Rassismus und forderte früh die Einrichtung von Frauenhäusern. Als Gegnerin der Jakobiner und erklärte Feindin Robespierres starb sie 1793 auf dem Schafott. Ihre wichtigsten Texte wurden für diese Ausgabe neu übersetzt und kommentiert.

Margarete Stokowski erläutert in ihrem begleitenden Essay das Schicksal und den historischen Rang dieser mutigen Frau.


 

Reclam, 6,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-15-019527-7

Bestellen

04.03.2019

Sabine Rennefanz

Mutter to go

Zwischen Baby und Beruf

Sabine Rennefanz war fünfzehn, als sie in Maxie Wanders "Guten Morgen, du Schöne" von den Kämpfen las, die berufstätige Frauen am Arbeitsplatz, zu Hause und mit sich selbst auszufechten hatten. Als sie selber Mutter wurde, war sie erstaunt, wie wenig sich bewegt hatte. Die Frauen kämpfen noch immer an den gleichen Fronten, es sind sogar noch neue hinzugekommen: die Sehnsucht nach Perfektion und immerwährendem Glück. In ihren Kolumnen untersucht Sabine Rennefanz mit Witz und Schärfe die Freuden, Zumutungen und Kämpfe moderner Mütter. Sie sucht Antworten auf große Fragen: Warum werden Männer und Frauen ungleich behandelt? Warum fordern Frauen nicht mehr? Wie soll sich jemals etwas ändern? "Ich sitze am Schreibtisch und schaue auf meine Tochter, die noch nicht ahnt, was es bedeutet, eine Frau zu sein. Es wäre schön, wenn sie und ihr Bruder es irgendwann einmal unvorstellbar finden, dass es solche Zeiten der Ungleichheit gegeben hat."

 

btb Verlag, 10,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-442-71772-9

Bestellen

04.03.2019

Amina Bile, Sofia Nesrine Srour und Nancy Herz

Schamlos

Für Mädchen ab 12 Jahren. Und für alle Interessierten und Toleranten, die sich mit anderen Kulturen beschäftigen wollen.

Drei junge Frauen - Muslimas, Bloggerinnen, Feministinnen - beziehen Position: Wie fühlt es sich an, ständig zwischen den Erwartungen ihrer Familien, ihrer kulturellen Identität und ihrem Selbstverständnis, als Jugendliche in einem westlichen Land zu leben, hin- und hergerissen zu sein? Sie haben Diskussionen angeregt, Tabu-Themen öffentlich gemacht und zahlreiche sehr persönliche Geschichten gesammelt. Dabei ist ein bemerkenswertes Buch entstanden, ein mutiges Buch.

Dieses Buch ist ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft!

 

Gabriel Verlag, 15,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-522-30521-1

Bestellen

04.03.2019

Petra Bachmann

Frauenpower made in Europe

Große europäische Frauen im Porträt.

Frauenpower made in Europe: Europa hat großartige Frauen! Nicht nur heute - bereits in früheren Zeiten bewiesen sie viel Mut, Fantasie und Durchhaltevermögen. Über 70 Europäerinnen - mit einem Schwerpunkt auf Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - aus den verschiedensten Lebensbereichen werden hier vorgestellt: aus Naturwissenschaft und Technik ebenso wie aus Sport, Kultur sowie Gesellschaft und Politik. Diese Frauen gingen Wege und öffneten Türen, die für Frauen verschlossen waren. Das war oft Pionierarbeit: zum Beispiel ein Kloster zu gründen, Soldatin, Forscherin, Schriftstellerin, Ärztin, Politikerin oder Künstlerin zu werden. Das mag uns heute völlig normal erscheinen, damals war es das aber ganz und gar nicht: Frauen wurden in vielen Lebensbereichen Steine in den Weg gelegt. Sie zu überwinden, war nicht immer leicht. Manche Frauen hatten ein übermächtiges Talent, andere wuchsen erst beim Tun in ihre Aufgabe hinein. Einige bekamen Unterstützung, andere führten einen einsamen Kampf und entdeckten dabei: Frau wächst auch am Widerstand! Manche ließen für ihre Überzeugungen ihr Leben und wurden erst danach zu Vorbildern. Die verwegensten Frauen gingen ihren ganz eigenen Weg voller Freude, Leidenschaft und in der festen Überzeugung, dass es für Frauen nur die Grenzen gibt, die sie sich selbst setzen! Alle Frauen nutzten zu ihrer Zeit und auf ihre Art ihre Power. Ihr Beispiel ruft die Powerfrauen von heute und morgen dazu auf, es ebenfalls tun!

 

ars edition, 16,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-8458-3031-5

Bestellen

04.03.2019

Ute Gerhard

Frauenbewegung und Feminismus

 

Eine Geschichte seit 1789.

Vom Aufbruch der Frauen 1789 an stellt dieses Buch die Geschichte der Frauenbewegung bis heute vor und richtet den Blick dabei vorwiegend auf die Entwicklungen in Deutschland: den Anfang einer organisierten sozialen Bewegung um die 1848er-Revolution; die Höhepunkte ihrer Organisation und öffentlichen Wirkung um 1900; den Aufstieg von Frauen zu gleichberechtigten Staatsbürgerinnen nach dem Ersten Weltkrieg; den Aufbruch zu einem "neuen" Feminismus nach 1970; und schließlich die Situation der Frauen und des Feminismus sowie die Veränderung der Geschlechterverhältnisse am Beginn des 21. Jahrhunderts.

 

C.H.Beck, 9,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-406-71841-0

Bestellen

04.03.2019

Elena Favilli und Francesca Cavallo

Good Night Stories für Rebel Girls 2

Noch mehr Frauen, die die Welt veränderten: Nach dem Bestseller "Good Night Stories for Rebel Girls" 100 weitere inspirierende Geschichten!

"Ein glückliches Leben voller Leidenschaft, Neugier und Großmut leben - und die Welt nach Herzenslust erforschen." Mit diesem Credo porträtieren Elena Favilli und Francesca Cavallo weitere 100 Frauen, von Nofretete bis Beyoncé, von Clara Schumann bis J.K. Rowling. 100 Geschichten von Frauen, die etwas wollen und es dann auch tun, ohne die Hilfe eines starken Mannes, einer Fee oder eines Zauberspruchs. Frauen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und nicht abwartend im Turm sitzen, bis ein Prinz daherkommt und sie rettet. Die Fortsetzung des Bestsellers, der allen Mädchen Mut macht, sich Ziele zu setzen und ihre Träume zu verwirklichen - beeindruckend illustriert von 60 Künstlerinnen aus aller Welt.

 

Hanser Verlag, 24,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-446-26106-8

Bestellen

04.03.2019

Erica Fischer

Feminismus Revisited

Oft wird behauptet, der Feminismus habe sich erübrigt. Das Gegenteil ist der Fall. Im Zuge der global zunehmenden Kluft zwischen Arm und Reich und des wachsenden Rassismus hat sich ein neuer, selbstbewusster Feminismus entwickelt. Die Lebenserfahrungen junger Frauen sind heute ebenso frisch, wie sie für die Feministinnen der 1970er-Jahre waren, doch sind viele Entdeckungen von damals Alltagswissen geworden, auch wenn die Missstände selbst keineswegs aus der Welt sind. Wie prägt dieser Umstand das Denken und Handeln junger Frauen heute?

In einer Mischung aus autobiografischem Essay einer Feministin der ersten Stunde und Porträts junger Frauen, für die der Feminismus mehr ist als Quoten und die Forderung nach Frauen in den Aufsichtsräten, zeigt Erica Fischer, warum sich beherztes Engagement lohnt - und auch noch Spaß machen kann.

 

Berlin Verlag, 20,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-8270-1387-3

Bestellen