Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps - Sonstige

22.05.2018

Bärbel Oftring

Wird das was - oder kann das weg?

Ein Buchtipp von Christine Beck

Wie groß ist unsere Freude, wenn der so sehr ersehnte Frühling  seinen endgültigen Einzug hält und es überall grünt und blüht!  Bei aller Begeisterung für das sprießende Grün auf Balkon und in den Beeten stellt sich dem (angehenden) Hobbygärtner aber doch immer wieder die oben genannte Frage: Was um Himmels willen sind das denn nur wieder für kleine Pflanzen, die da so vorwitzig und manchmal in recht bedenklicher Anzahl geradezu rekordmäßig schnell aus dem Boden schießen?

Besonders für Gartenanfänger finde ich das Buch der Böblinger Autorin Bärbel Oftring hier sehr hilfreich. Neben einer „Top 10 der schönsten selbst aussäenden Pflanzen“, der „Top 10 der lästigsten Pflanzen“ stehen in den alphabetisch angeordneten und gut bebilderten Pflanzenbeschreibungen auch die Symbole „bes. ökolog. Wert“, „Zierwert“, „Alarm“, „Giftig“, „Heilkraut“, „essbar“ und „Wuchs eindämmen“. Die schönen Bilder zeigen die Pflanzen jeweils frisch ausgetrieben, nach vier Wochen und nach drei Monaten. Jedes Stadium der Entwicklung wird zudem sehr gut beschrieben, auch die ersten Blätterformen länglich, rundlich oder mehrteilig, so dass die Pflänzchen in jeder Wachstumsperiode recht gut „identifiziert“ werden können.

Deshalb machen sich ab sofort nicht nur die Wellensittiche über die leckere und ausgesprochen gesunde Vogelmiere  her, ich habe mit Hilfe des Büchleins auch einige „Selbstversuche“ gewagt. Seither freue ich mich über jedes essbare Pflänzchen, das jetzt mit und ohne Blüten in meiner Salatschüssel landet. Auch der bisher nur lästige Giersch wandert nun immer öfter in den Kochtopf und wird zur sehr leckeren Suppe. Die Autorin „verdammt“ diese Spontanvegetationen nicht, sondern betont auch deren Wichtigkeit für die heimischen Insekten, was wiederum Vögeln und Kleinsäugern bessere Überlebenschancen bietet.

Praktisch ist auch der vorne und hinten eingeklappte verlängerte Bucheinband, der auch als Lesezeichen eingesetzt werden kann. Mit 140 Seiten und 100 Pflanzenbeschreibungen bietet das kleine handliche Buch zu Euro 16.99 viele nützliche Informationen. Und da meine Tochter in ihrer neuen Wohnung die Liebe zum Garten entdeckt hat, ist es das ideale Geschenk zum Einstieg ins neue Gartenjahr.


(Christine Beck)

 

Kosmos Verlag, 16,99 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-440-15303-1

Bestellen


Weitere Buchtipps Sonstige

Jürgen Wagner und Heidi Christa Heim

Weihnachtserzählungen ohne Krippe und Kind
Details

Joachim Mohr

Der Revolutionär, der Kapitalist und das Streben nach Glück
Details

Ferdinand von Schirach

Strafe
Details

Alexander Zimmermann und Helga Hofmann

So geht Katze!
Details

Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge

Die Herzlichkeit der Vernunft
Details

Martin Staffler

Vertikal gärtnern
Details

Wilhelm Betz, Cornelie und Uwe Bogen

Stuttgarter Frauen - Charakterköpfe
Details

Joshua Foer, Ella Morton und Dylan Thuras

Atlas Obscura
Details

Arnon Grünberg

Couchsurfen und andere Schlachten
Details

Jürgen Wagner

Klingende Märchen
Details

Navid Kermani

Ausnahmezustand - Reisen in eine beunruhigte Welt
Details

Uwe Timm

Montaignes Turm
Details

Jürgen Wagner

Mystische Dimensionen in den Märchen
Details

Greg Smith

Die Unersättlichen
Details

Cornelia Schinharl

Suppen, die glücklich machen
Details

Elfriede Suhr

Die Höhle
Details

Hans Karl Adam

Das Kochbuch aus Schwaben
Details

Cornelia Schinharl

Gut gekocht! Das Grundkochbuch
Details

Sabine Reber

Endlich gärtnern!
Details

Franziska Rubin

Meine besten Hausmittel
Details

Florian Illies

1913
Details

Anne Sinclair

Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine ?
Details

Hademar Bankhofer

Naturdoping
Details

Kerstin Decker

Paula Modersohn-Becker
Details

Tim Weiner

CIA Die ganze Geschichte
Details

Joachen Mai, Daniel Rettig

Ich denke, also spinn ich
Details