Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps - Sonstige

08.10.2018

Joachim Mohr

Der Revolutionär, der Kapitalist und das Streben nach Glück

Ein Buchtipp von Marlene Kunz-Schweikert

Dies ist eine Geschichte über die Revolutionszeit um 1848 in Schwaben und zwei Auswanderer, die ihre Heimat aus sehr unterschiedlichen Gründen verlassen haben, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen.

Jakob Friedrich Schöllkopf ist mir als Kind oft in Form einer nach ihm benannten Schule begegnet. Warum vor dieser Schule eine alte Dampfmaschine stand, war mir egal. Mir reichte es, dass ich darauf wunderbar herumklettern konnte. Im Geschichtsunterricht habe ich über diesen seinerzeit bedeutenden Industriellen leider nie etwas gelernt. Dabei hat er sogar die ersten Wasserkraftwerke an den Niagarafällen erbaut. Er verließ seine Heimatstadt Kirchheim unter Teck als gelernter Gerber schon lange vor der Revolution, da er in Europa keine wirtschaftliche Zukunft für sich sah. In der neuen Heimat baute er sich mit großem Geschick bald ein ganzes Imperium auf.

Über Friedrich Tritschler hingegen wusste ich bisher gar nichts. In Kirchheim erinnerte lange Zeit kein öffentlicher Ort an den Revolutionär. Erst 2016 wurde eine Straße nach ihm benannt. Tritschler war ein einfacher Seifensieder. Sein eigentliches Interesse aber lag im Streben nach Freiheit und Demokratie. All sein Geld, seine Energie und Redegewandtheit steckte er in den Kampf gegen die Unterdrückung des Volkes durch die Herrschenden. Eine Zeit lang schien es, als hätte die Revolution Erfolg und die Zustände würden sich bessern. Schlussendlich aber musste Tritschler um sein Leben fürchten und wanderte ebenfalls nach Amerika aus.

Der Autor schreibt in Form eines fiktiven Notizbuchs aus der Sicht von Jakob Friedrich Schöllkopf. Dieses hat es nie gegeben. Aber alle Fakten stimmen, alle Personen haben wirklich gelebt und die Protagonisten haben sich persönlich gekannt.
Ich kann das Buch allen empfehlen, die einen unterhaltsamen und lebendigen Einblick in lokale Zeitgeschichte bekommen möchten.

(Marlene Kunz-Schweikert)

 

 

 

Klöpfer & Meyer Verlag, 20,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-86351-468-6

Bestellen


Weitere Buchtipps Sonstige

Ferdinand von Schirach

Strafe
Details

Alexander Zimmermann und Helga Hofmann

So geht Katze!
Details

Bärbel Oftring

Wird das was - oder kann das weg?
Details

Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge

Die Herzlichkeit der Vernunft
Details

Martin Staffler

Vertikal gärtnern
Details

Wilhelm Betz, Cornelie und Uwe Bogen

Stuttgarter Frauen - Charakterköpfe
Details

Joshua Foer, Ella Morton und Dylan Thuras

Atlas Obscura
Details

Arnon Grünberg

Couchsurfen und andere Schlachten
Details

Jürgen Wagner

Klingende Märchen
Details

Navid Kermani

Ausnahmezustand - Reisen in eine beunruhigte Welt
Details

Uwe Timm

Montaignes Turm
Details

Jürgen Wagner

Mystische Dimensionen in den Märchen
Details

Greg Smith

Die Unersättlichen
Details

Cornelia Schinharl

Suppen, die glücklich machen
Details

Elfriede Suhr

Die Höhle
Details

Hans Karl Adam

Das Kochbuch aus Schwaben
Details

Cornelia Schinharl

Gut gekocht! Das Grundkochbuch
Details

Sabine Reber

Endlich gärtnern!
Details

Franziska Rubin

Meine besten Hausmittel
Details

Florian Illies

1913
Details

Anne Sinclair

Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine ?
Details

Hademar Bankhofer

Naturdoping
Details

Kerstin Decker

Paula Modersohn-Becker
Details

Tim Weiner

CIA Die ganze Geschichte
Details

Joachen Mai, Daniel Rettig

Ich denke, also spinn ich
Details