Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps

Susanne  Zuckschwerdt

von
Susanne
Zuckschwerdt

Simone
Bühler
Christine
Beck
Katharina
Blencke-Dörr
Eva
Braun
Helga
Hilzenbecher
Andrea
Klein
Marlene
Kunz-Schweikert
Ina
Lütjen
Monika
Lenz
Waltraud
Lorenz
Jessica
Schmöker
Cornelie
Steidel
Susanne
Zuckschwerdt


15.10.2018

Tim Marshall

Abschottung. Die neue Macht der Mauern

Tim Marshall beschreibt in seinem Buch über die verschiedenen Kontinente hinweg, wie auf der ganzen Welt, sowohl tatsächlich durch ihren Bau, als auch im übertragenen Sinne in den Köpfen der Menschen Mauern entstehen. Diese Mauern sollen dazu dienen, sich sowohl politisch, wirtschaftlich, als auch religiös und kulturell von anderen Völkern und Kulturen abzugrenzen. Tatsächlich aber führen sie in den meisten Fällen zu Kriegen, Krisen und Ausgrenzung, die auf der schwächeren Seite meistens Armut und soziale Unruhen nach sich ziehen. Der Autor zeigt auf eine sehr offene, in Teilen aber auch erschreckende Art und Weise auf, wie ohne jede Spur von Menschlichkeit ganze Völker und Nationen in das Elend getrieben werden, nur weil sie anders denken, fühlen oder glauben. Unter dem Deckmantel des vermeidlichen „Schutzes“ werden diese Mauern der eigenen Nation gegenüber gerechtfertigt und unnötige Ängste geschürt. Anstatt aufeinander zuzugehen und eventuell voneinander zu profitieren, werden Feindschaften entfacht.
Tim Marschall geht diesen Feindschaften auf den Grund, versucht sie zu erklären und auch Lösungen aufzuzeigen, wie diese vermieden werden könnten.

dtv, 24,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-423-28981-8

Bestellen

23.07.2018

ars edition

Power Women- Geniale Ideen mutiger Frauen. Was würden sie dir raten?

In diesem Buch finden sich die wahren Geschichten von 25 Frauen, die alle auf ihre eigene Weise die Welt verändert haben - von den Trung-Schwestern, die vor 2000 Jahren in Vietnam eine Rebellion gegen China anführten, über Katharina die Große, die Kaiserin von Russland wurde, zu der großartigen Malerin Frida Kahlo, der jungen Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai, der engagierten Schauspielerin Emma Watson und Michelle Obama, die eine große Fürsprecherin der Rechte von Frauen und Mädchen ist.

Jede dieser Frauen ist auf ihre Weise beeindruckend, aber ob Naturwissenschaftlerin, Krankenschwester, Schriftstellerin, Rechtsanwältin, Schauspielerin, Umweltschützerin, Fußballerin oder Tierschützerin - eines haben sie alle gemeinsam: Sie waren und sind der Überzeugung, dass Männer und Frauen ebenbürtig sind, und haben sich geweigert, Männern den Lauf der Geschichte zu überlassen.

Neben den Schilderungen der großen Leistungen und Ideen dieser Frauen geht das Buch aber auch der Frage nach, was sie sagen würden, wenn sie mit Fragen und Problemen konfrontiert wären, die Mädchen von heute tagtäglich beschäftigen. Und so findet sich nach jeder Lebensgeschichte ein Abschnitt, in dem man zum Beispiel erfährt, wie Zaha Hadid mit Gruppenzwang umgehen würde, oder was Virginia Woolf einem Mädchen raten würde, das sich als Außenseiterin fühlt ...

ars edition, 16,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-8458-2862-6

Bestellen

07.05.2018

Michael Gerard Bauer

Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd & ich

Das Buch handelt von Maggie, einem jungen Mädchen im Teenageralter, das aus ihrem schwierigen Alltag berichtet. Alles und jeder scheint sich gegen sie verschworen zu haben.  Angefangen bei dem neuen Freund ihrer Mutter, der weitestgehend  nur unter dem Namen „die Nervensäge“ läuft und immer wieder versucht bei Maggie zu punkten. Er kann aber natürlich nur verlieren. Weiter geht es mit einem  halbblinden, nicht ganz stubenreinen alten Kater, den die Nervensäge mitbringt und der sofort durch gelegentliche Hinterlassenschaften  sein Revier markiert.  Und als ob der Ärger zuhause nicht ausreichen würde, geht es in der Schule genauso weiter. Neben unfairen Lehrern, die Maggies Leistungen nicht zu schätzen wissen, führt ein Streit mit nervigen Mitschülerinnen zu einem Besuch bei der Direktorin und die Jungs, na ja ein Thema für sich. Aber all das wird verdrängt von der wichtigen Frage, mit wem Maggie zum Abschlussball gehen soll. Als sie einen Partner gefunden hat, der, gelinde gesagt, nicht ganz Maggies Vorstellungen entspricht und sie Angst hat, sich vor der gesamten Schule zu blamieren, erweist sich ausgerechnet die Nervensäge als Retter in der Not und beschert Maggie einen glänzenden Auftritt. Am Ende muss sie einsehen, dass nicht alles so dramatisch ist, wie sie denkt und sich nicht die ganze Welt gegen sie verschworen hat.

Das Buch ist eine tolle, sehr witzige Geschichte für Kinder ab 12 Jahren. Der Autor schreibt über typische Teenagerprobleme, aber er schreibt so flott, kurzweilig und amüsant, dass die Themen nicht langweilig wirken.

Auch für Erwachsene ein sehr lesenswertes  Buch mit  liebenswerten Charakteren.

 

(Susanne Zuckschwerdt)

 

Hanser Verlag, 16,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-446-25862-4

Bestellen

19.02.2018

Marina Lewycka

Lubetkins Erbe oder Von einem der nicht auszog

Berthold Sidebottom ist Single, Mitte fünfzig und lebt allein mit seiner Mutter in einer Sozialwohnung in London. Als seine Mutter überraschend stirbt, hat er Angst, dass er nun die gemeinsame Wohnung verlassen muss, da der Mietvertrag auf seine Mutter läuft. Kurzentschlossen verpflichtet er eine Frau aus der Ukraine, Inna, welche er im Krankenhaus kennengelernt hat dazu, seine Mutter zu spielen. Natürlich führt diese Scharade aufgrund der mangelnden Sprachkenntnisse Innas zu allerlei Missverständnissen und Verwirrungen. Als dann auf einmal nicht nur eine Dame von der Wohnungsbaubehörde, sondern auch noch zwei Schwestern, die behaupten die unehelichen Kinder seines Vaters zu sein, vor der Türe stehen und ebenfalls Anspruch auf die Wohnung erheben, gerät er zunehmend in Not. Dank Innas Durchsetzungsvermögen und seinen armseligen Flirtversuchen mit der Dame der Behörde kann er sich noch etwas Luft verschaffen und sich seinem Schwarm Violet widmen. Diese ist aber, genau wie die anderen Mitbewohner des Wohnblocks, mehr mit sich selbst beschäftigt und nimmt Berthold nur als den kauzigen Mann von nebenan wahr. Als aber die Stadt beschließt, die Kirschbäume im Garten des Hauses fällen zu lassen, formiert sich der Widerstand unter den Hausbewohnern und auf einmal halten sie alle zusammen gegen einen vermeintlich gemeinsamen Feind. Am Ende geht es zwar den Bäumen an den Kragen, aber all die Menschen im Buch finden auf ihre skurril-schrullige und unangepasste Art ihr Glück.

Das Buch beschreibt mit viel Witz, Sarkasmus und Ironie das Leben in einem Wohnblock, dessen Bewohner aufgrund ihrer Krankheit, Armut, Herkunft oder sonstiger „Makel“ stark mit sich selbst beschäftigt sind, sich aber gleichzeitig auch von der Gesellschaft alleine gelassen fühlen. Es wird aufgezeigt wie nicht nur in London, sondern den meisten Großstädten Menschen isoliert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, weil sie sich die horrenden Mieten in den Städten nicht mehr leisten können und von der Politik allein gelassen werden. Es geht aber auch darum, sich zu wehren und zusammenzuhalten, so dass man sich nicht auch noch untereinander isoliert.
Eine unterhaltsame Lektüre mit ernstem Inhalt.


(Susanne Zuckschwerdt)

 

 

 

DTV, 16,90 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-423-26160-9

Bestellen

20.11.2017

Marc-Uwe Kling

QualityLand (dunkle Edition)

In seinem Roman „QualityLand“ beschreibt Marc-Uwe Kling den auf die Spitze gebrachten Zustand, wenn in einer Gesellschaft Maschinen alles bestimmen, das eigene Leben, die eigenen Bedürfnisse und selbst die eigenen Beziehungen und Gefühle. Der komplette Alltag wird von Algorithmen gesteuert. Alles ist auf Optimierung und Konsum ausgelegt. Es ist gesetzlich verboten Dinge zu reparieren und die Menschen tragen den Beruf von Vater oder Mutter im Nachnamen, wodurch sie schon direkt stigmatisiert werden und je nach Beruf, besser oder schlechter behandelt werden als andere.
Die Hauptfigur des Buches ist Peter Arbeitsloser. Er führt ein Geschäft zur Verschrottung von Maschinen, die einen Defekt haben. Denn trotz der Technikaffinität dürfen auch Maschinen keine Fehler haben. Doch Peter Arbeitsloser handelt wider das System. Er bewahrt die kaputten Maschinen vor der Verschrottung und freundet sich mit ihnen an. Als er privat eine ungewollte Lieferung bekommt und diese nicht zurückgeben kann, weil sein „menschlicher Status“ kein Rückgaberecht enthält, macht er sich mit den Maschinen auf, um sich zu wehren. Am Ende bekommt er zwar nicht sein Recht, doch das gute Gefühl sich gewehrt zu haben.

Marc-Uwe Kling beschreibt in seinem Roman mit viel Sarkasmus, Ironie und sehr viel schwarzem Humor eine in Teilen erschreckende Zukunftsutopie. Erschreckend daran ist auch, dass manches davon gar nicht so utopisch erscheint und schon bestehendes noch weiter auf die Spitze treibt. Durch seinen sehr sympathischen Helden bringt er aber auch etwas sehr menschliches in die Geschichte mit ein.

Das  Buch ist mit einem wunderbaren Sprachwitz geschrieben und geeignet für alle, die in Humor verpackte Gesellschaftskritik mögen.

Nichts für humoristisch schwache Nerven!


(Susanne Zuckschwerdt)

 

Ullstein Verlag, 18,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-550-05015-2

Bestellen

04.09.2017

Leila Silmani

Dann schlaf auch du

Die Geschichte ist geschrieben wie ein Roman, aber spannend wie ein Krimi. Die Handlung beginnt im Grunde mit dem tragischen Ende der Geschichte. Ein perfekt scheinendes Kindermädchen verletzt, bzw. tötet sich und die zwei ihr anvertrauten Kinder eines hippen Pariser Pärchens. Im Fortgang der Handlung wird aufgearbeitet wie es zu dieser Tragödie kommen konnte. Ausgangspunkt ist die Tatsache, dass die Mutter der beiden Kinder, Myriam, wieder arbeiten gehen möchte, weswegen ein Kindermädchen notwendig wird. Aufgrund von Empfehlungen und ihrem guten Ruf wird das neue Kindermädchen Louise eingestellt. Sie schafft es innerhalb kürzester Zeit sich unentbehrlich zu machen. Sie macht den Haushalt, versorgt die Kinder und nimmt den Eltern jegliche Verantwortung ab. Aufgrund der scheinbaren Erleichterung merken Paul und Myriam lange Zeit nicht, wie einsam Louise privat tatsächlich ist. Doch als die beiden langsam ein ungutes Gefühl bekommen und anfangen das neue Kindermädchen zu hinterfragen, ist es zu spät.


Das Buch schafft es, eine zunächst grausam scheinende Geschichte in einen wunderbar spannend geschriebenen Roman zu verpacken, der ohne große Beschreibung von Gewalt auskommt. Mit einer prägnanten Sprache wird Spannung erzeugt und man möchte nicht mehr aufhören zu lesen, bis man weiß was hinter der Figur des scheinbar perfekten Kindermädchens zu stecken scheint.


Ein tolles Buch, spannend, rührend und ein wenig traurig.


(Susanne Zuckschwerdt)

 

Luchterhand Verlag, 20,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-630-87554-5

Bestellen

19.06.2017

Arnon Grünberg

Couchsurfen und andere Schlachten

Arnon Grünberg bereist in seinem Buch ungewöhnliche Orte in aller Welt und trifft die verschiedenartigsten Menschen. Er reist nicht als Pauschaltourist mit Luxus und Komfort, sondern besucht die Gefangenen in Guantanamo, trifft die deutschen Truppen in Afghanistan oder ist auf Brautschau in der Ukraine. Er mischt sich unter die Menschen und ist sich nicht zu schade, wodurch sein Buch an Glaubhaftigkeit und Authentizität gewinnt. Mit viel Witz, Ironie und einer Spur Sarkasmus verbindet er seine Erlebnisse vor Ort mit den politischen, gesellschaftlichen, aber auch kulturellen Bedingungen der Länder.


Das Buch ist wunderbar geeignet für alle, die sich abseits der gängigen Reiseempfehlungen informieren möchten und Interesse zeigen an Ländern und Menschen die nicht immer im Vordergrund stehen. Es ist amüsant, flott geschrieben und trotz allem Humor regt es zum Nachdenken an. Sehr lesenswert!

(Susanne Zuckschwerdt)

Diogenes Verlag, 13,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-257-24387-1

Bestellen



- Weiter blättern