Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps

Simone Bühler

von
Simone
Bühler

Simone
Bühler
Christine
Beck
Eva
Braun
Helga
Hilzenbecher
Marlene
Kunz-Schweikert
Ina
Lütjen
Monika
Lenz
Waltraud
Lorenz
Jessica
Schmöker
Cornelie
Steidel
Susanne
Zuckschwerdt


23.04.2019

Romy Hausmann

Liebes Kind

Wer ist diese Frau, die da aus dem Wald direkt vor ein Auto lief, nun im Krankenhaus liegt und behauptet, sie sei Lena? Ist sie wirklich Lena Beck, die nach einem Partybesuch seit vielen Jahren vermisst wird? Warum bloß erkennt ihr Vater sie dann nicht? Und warum verhält sich Hannah, ihre kleine Tochter, die bei dem Unfall bei ihr war, so seltsam? Jede Menge Fragen, die mehr und mehr werden, je weiter man in diese Geschichte eintaucht.
‚Liebes Kind‘ beginnt, wo andere Krimis enden - das Entführungsopfer kann sich befreien.

In Rückblenden erfährt der Leser von der einsamen Hütte mitten im Wald und dem Geschehen darin. Lena war dort zusammen mit ihren Kindern jahrelang gefangen. Abgeschottet und streng kontrolliert von dem Mann, der bestimmte, wann Tag und wann Nacht war, wann gegessen wurde und der Gang auf die Toilette stattfinden durfte und der seine ‚Familie‘ quälte und dominierte.

Aus verschiedenen Perspektiven erzählt Romy Hausmann diese unglaublich spannende und fesselnd zu lesende Geschichte, unterbrochen von Zeitungsberichten und Rückerinnerungen der verschiedenen Protagonisten. Und immer wieder stellt sich heraus, dass nichts so ist wie es scheint.

Ein großartiger Debütthriller, mit faszinierendem Erzählstil geschrieben, der mich bis zur letzten Zeile nicht losgelassen hat!

(Simone Bühler)

 

DTV, 15,90 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-423-26229-3

Bestellen

04.02.2019

Mark Thompson

El Greco und ich

Amerika 1968, das Jahr der ersten Mondlandung, die Zeit von Rassenunruhen, Vietnamkrieg und Hippiebewegung.

Mark Thompson erzählt vor diesem Hintergrund die Geschichte von John Joseph Walsh, genannt J.J., und Tony Papadakis, genannt El Greco. Die beiden zehnjährigen Jungen sind allerbeste Freunde, die gemeinsam viele spannende Abenteuer erleben. Sie haben große Träume und Pläne von ihrer Zukunft. Dieser Sommer stellt ihre Pläne jedoch auf eine harte Probe. Denn El Greco erkrankt schwer und muss um sein Leben kämpfen.

J.J., der bisher bei ihren Unternehmungen zu El Greco aufschaute, übernimmt nun die Rolle des Mutmachers und Aufmunterers. In dem Nachbarn Old Man Taylor hat er einen Ansprechpartner, der ihn trotz seines jungen Alters ernst nimmt und ihm ein weiser Ratgeber ist.
Einer ihrer großen Träume, nämlich den Pazifik sehen zu dürfen, wird tatsächlich wahr. Der Vater von J.J. nimmt die zwei Jungen mit auf eine Reise entlang der Ostküste. Dieser Roadtrip lehrt sie einen neuen anderen Blick auf das Leben und die Menschen.

Dem Autor gelingt es wunderbar, den Leser in die Stimmung der 60er Jahre in Amerika mitzunehmen. Er erzählt von Glück und Trauer, von Freundschaft und Liebe, von Hoffnung und Hilflosigkeit. Eine warmherzige Geschichte, nicht immer so himmelblau wie das Buchcover, aber immer ehrlich und berührend.

(Simone Bühler)

 

Mare Verlag, 20,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-86648-279-1

Bestellen

05.11.2018

Angelika Waldis

Ich komme mit

Am Anfang ist das Einzige, das die alte Dame Vita und Lazy, den jungen Studenten, verbindet, dass beide schon lange unter einem Dach wohnen.
Aber erst als Lazy an Krebs erkrankt,  sich nicht mehr selbst versorgen kann und Vita ihn völlig geschwächt im Treppenhaus findet und ihn mit in ihre Wohnung nimmt, entwickelt sich eine ungewöhnliche und besondere Freundschaft.

„Leben ist Mitleid mit der Eintagsfliege“
„Leben ist, wenn man Sterben das Letzte findet“
„Leben ist ein Geschenk. Man kann`s nur einmal auspacken“
Wunderbar liest sich das philosophische „Leben ist…“- Wortspiel über Leben und Tod, das Vita und Lazy miteinander ersinnen.

Ich komme mit – ist ein ehrliches Buch. Klar und mit einer warmen Prise Humor bleibt es dem Leser lange in Erinnerung.
„Leben ist sich-umdrehen-wollen, nachdem man an etwas Schönem vorbeigegangen ist.“

(Simone Bühler)

Wunderraum, 20,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-336-54797-5

Bestellen

13.08.2018

Catharina Junk

Bis zum Himmel und zurück

Katja ist Drehbuchautorin und schreibt lieber Tag und Nacht an einer Fernsehserie über Familie und Liebe, als ihr eigenes Leben auf die Reihe zu kriegen. Die Beziehung zu Ratko, ihrem (ja was eigentlich, Freund?)  ist eher ein Nebeneinander denn ein Miteinander. Ihre eigene Familie zerbrach nach einem schrecklichen Unfall, bei dem ihre Schwester starb, da war Katja noch ein Kind und bis heute gibt sie sich selbst die Schuld daran. Schmerzhaft hat sie gelernt, ihre Gefühle einzuschließen und niemanden so richtig an sich ranzulassen.

Nun aber ruft die Mutter an und sagt, dass der Vater nach einem Schlaganfall im Koma liegt. In Katja sträubt sich alles, sie will nicht in ihr altes Leben zurück und irgendwas aufarbeiten. Doch dann steht Jella vor der Türe, angeblich ihre Halbschwester, eine freche Zwölfjährige, die sich nicht so leicht abwimmeln lässt und die Katja zwingt, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Und das ist alles andere als einfach.

Ein spannender Familienroman, der durch die komisch-tragische Erzählweise von Catarina Junk herrlich zu lesen ist. Die Charaktere sind liebevoll und mit Tiefe ausgearbeitet. Man fühlt mit Katja in ihrer Verletzlichkeit mit und lacht im nächsten Moment über ihre Tollpatschigkeit und ihren wunderbar sarkastischen Humor.

(Simone Bühler)

 

Kindler, 17,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-463-40694-7

Bestellen

28.05.2018

Anne Reinecke

Leinsee


Kirschviolett-Seidenschalgelb-Regentageblau -  jedes Kapitel des Debütromans von Anne Reinecke hat seine eigene Farbe.
Farbenfroh wird die Geschichte von Karl Sund, Sohn des berühmten Künstlerpaares August und Ada Stiegenhauer, erzählt.

Im Alter von zehn Jahren haben die Eltern Karl ins Internat abgeschoben. Sie waren sich in ihrem Leben und künstlerischen Schaffen selbst genug, da gab es keinen Platz für den Sohn. Karl hat sich inzwischen voller Enttäuschung von ihnen abgewandt und hatte viele Jahre keinen Kontakt zu seinen Eltern. Jetzt, beinahe zwei Jahrzehnte später, liegt die Mutter nach einer Operation an einem Hirntumor im Krankenhaus, der Vater hat sich erhängt. Er konnte nicht damit umgehen, dass die Mutter vermutlich bei dem Eingriff sterben  wird.

Karl kehrt zurück nach Leinsee, den Wohnort seiner Eltern. Er muss den Vater beerdigen und sich um seine Mutter kümmern, die ihn, den Sohn, für den Vater hält. Mitten in seinem Gefühlschaos und auf der Suche nach Erinnerungen in der Villa der Eltern begegnet ihm ein kleines Mädchen, Tanja. Karl ist fasziniert von ihrer Unbekümmertheit. Eine Freundschaft bahnt sich an.

Leinsee ist Familiendrama, Liebesgeschichte und Künstlerroman zugleich. Mit bildgewaltiger Sprache, behutsam und fesselnd erzählt Anne Reinecke so wunderbar vom Innenleben der Protagonisten und ihrer Entwicklung.

(Simone Bühler)

 

 

Diogenes Verlag, 24,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-257-07014-9

Bestellen

12.03.2018

J. Courtney Sullivan

All die Jahre

Nora und Theresa wandern 1957 nach Amerika aus. Auf Nora, die vernünftige ältere Schwester wartet in Boston bereits ihr Verlobter Charlie. Die lebenslustige Theresa möchte eine Ausbildung als Lehrerin beginnen.
Aber wie so oft im Leben kommt alles anders als geplant. Theresa wird von einem verheirateten Mann schwanger. Nora und Charlie nehmen das Kind zu sich und geben Patrick fortan als Ihren Sohn aus. Theresa entscheidet sich für ein Leben im Kloster und der Kontakt zwischen den Schwestern bricht ab.
Im Jahr 2009 hat Nora inzwischen vier erwachsene Kinder, die sie alle aufrichtig liebt und die doch alle ihre eigenen Probleme und Nöte haben.
Dann trifft eine dramatische Nachricht die Familie und das Schicksal zwingt alle, sich der Vergangenheit zu stellen.
Finden Nora und Theresa nach all den Jahren noch einmal zueinander?

Eine spannende Familiengeschichte über mehrere  Generationen mit Missverständnissen, Heimlichkeiten, wunderbaren Charakteren und Begegnungen, die ich mit Genuss gelesen habe.

(Simone Bühler)

Deuticke, 22,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-552-06366-2

Bestellen

08.01.2018

Lars Mytting

Die Birken wissen's noch

Edvard wächst bei seinem Großvater Sverre auf einem abgelegenen Bauernhof in Norwegen auf. Seine Eltern starben als er drei Jahre alt war auf einer vermeintlichen Urlaubsreise nach
Frankreich. Über ihren Tod und die Hintergründe wurde nie gesprochen. Dabei plagen Edvard immer wieder kleine Erinnerungsfetzen, vor allem die Erinnerung an ein blaues Sommerkleid, das Kleid seiner Mutter.
Bei den Beerdigungsvorbereitungen für den Großvater taucht ein Sarg aus Flammbirke auf, kunstvoll getischlert vom angeblich im 2. Weltkrieg verschollenen Einar, dem Bruder Sverres.
Edvard findet verdächtige Fotos und der Pfarrer hat alte, bisher unter Verschluss gehaltene Briefe für ihn. Und Edvard möchte nun wissen, was damals passiert ist, wie seine Eltern ums Leben kamen, wo seine Wurzeln sind.

Er macht sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Seine Nachforschungen führen ihn zu den Shetland Inseln, wo er die geheimnisvolle Gwen kennenlernt. Deren Familiengeschichte ist durch ihren Großvater und Einar mit Edvards Vergangenheit verwoben. Ein spezielles Nussbaumholz, das von der Unglücksstelle in Frankreich stammt, an der Edvards Eltern starben, scheint dabei das Bindeglied zu sein. Die beiden setzen ihre Suche in Nordfrankreich fort und nach und nach entwirren sich die Fäden der Geschichte, die immer wieder in den Weltkriegen zusammenlaufen und die auch immer im Bezug zum Wald und dem wertvollen Falmmbirkenholz stehen.

Eine fesselnde Familiensaga und zugleich ein romantischer Liebesroman vor dem Hintergrund der tragischen Kriegsereignisse im Europa des letzten Jahrhunderts - mir hat das Buch herrlich spannende Lesestunden bereitet.

(Simone Bühler)
 

 

Insel Verlag, 12,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-458-36283-8

Bestellen



- Weiter blättern